RBB verunglimpft Legalwaffenbesitzer

Sendung „Brandenburg aktuellmit fragwürdigem Beitrag

„Über 40.000 Inhaber eines Waffenscheines besitzen knapp 113.000 erlaubnispflichtige Schusswaffen. In Brandenburg wurden seit 2010 über 400 Straftaten mit Waffen begangen,“ sendete der RBB (Rundfunk Berlin Brandenburg), ohne darauf hinzuweisen, dass die Straftaten mit erlaubnisfreien bzw. illegalen Waffenbegangen wurden.

Auch wenn der Beitrag nur kurz war (40 Sekunden), so lief er zu Hauptsendezeit und wurde von vielen Brandenburgern gesehen. Auch befindet er sich in der Mediathek.

Beim Wechsel der Schaubilder wurde die Grundgesamtheit von “legale erlaubnispflichtige Waffen” (mit denen laut Anfrage beim Landtag Null Straftaten begangen wurden) auf “andere Waffen” geändert, ohne den Zuschauer darüber zu informieren.

Innerhalb eines Beitrages von weniger als 40 Sekunden wurden somit drei Fehler begangen:

1. Der Begriff Waffenschein mit Waffenbesitzkarte wurde verwechselt.
2. Es wurden falsche Zahlen genannt. (242 statt 146 Straftaten im Jahr 2010)
3. Manipulation mit Statistischen Werte. Es wurde suggeriert, dass legale Besitzer für über 100 Straftaten pro Jahr verantwortlich zu machen seien.

Prolegal hat Beschwerde zur Darstellung eingereicht und ruft dazu auf, sich ebenfalls bei der Redaktion von „Brandenburg aktuell“ sachlich zu beschweren und eine ausgewogene Berichterstattung einzufordern.

Kontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Anstalt d. Öffentlichen Rechts
Masurenalle 8-14

14057 Berlin

service-redaktion@rbb-online.de

Statistiken zum legalen Waffenbesitz und Straftaten mit Schusswaffen

Zahlen für Brandenburg: Antwort der Landesregierung auf die Kleinen Anfrage 2283 des Abgeordneten Jürgen Maresch , Fraktion DIE LINKE, Drucksache 5/5763

Zahlen für Berlin: Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten René Stadtkewitz (fraktionslos), Drucksache 16 / 15 734, sowie deren Auswertung.

Bundeslagebilder zur Waffenkriminalität (insbesondere 2010, 2002 und 2001 sind von Interesse)

Print Friendly, PDF & Email