Aufatmen angesagt?

Dr. David Th. SchillerVorab – es hätte weitaus schlimmer kommen können.

Die unter diesem Link eingestellte Zusammenfassung des Protokolls der Anhörung im Innenausschuss spricht Bände, wenn man die parlamentarischen Gepflogenheiten kennt und weiß, wie durch eine solche Abschlusserklärung des Protokollführers, die von den im Ausschuss vertretenen Fraktionen gebilligt wurde, die Meinung der Parteien und die Sichtweise von Sachverhalten nach außen transferiert werden und auch verfälscht werden können.

Die geladenen Sachverständigen sprachen sich weitgehend gegen den Vorstoß der Grünen aus. Das Thema ist für die  Grünen damit zwar nicht beendet, aber in dieser Sitzung wurde ganz klar demonstriert, dass die anderen Parteien sich nicht der Ansicht anschließen können, dass ein Verbot bestimmter Waffenarten und Kalibergruppen im Waffengesetz einen wesentlichen Beitrag zur Inneren Sicherheit leisten würde. Selbst die SPD konnte keinen Gefallen daran finden.

Weiterlesen

Der neue Tugendstaat der Toleranzfundamentalisten

Radikale (In)Toleranz oder: Der neue Tugendstaat der Toleranzfundamentalisten
Ist das die Zukunft nicht nur für Jäger und Sportschützen in Baden-Württemberg?

Ein Beitrag von Markus Präg und Dr. Hannelore Rex

Wieviel wollen wir noch zahlen?

Wir zahlen und zahlen, seit vielen Jahren schon. Sind wir bereits besiegt? Haben wir die “Waffen“ gestreckt und uns der Hilflosigkeit ergeben? Man könnte es meinen, zumal, wenn man gewisse Lautäußerungen nicht nur aus jüngster Zeit rekapituliert. Und zwar auch und gerade solche aus den “eigenen“ Reihen.

Weiterlesen

Gelegenheit macht Mörde

Statt sich vor der Veröffentlichung mit den Hintergründen zu beschäftigen und somit investigativen Journalismus zu betreiben, beschränken sich viele Journalisten wieder darauf, Ihren Lesern eine einfache Placebo Lösung durch ein Totalverbot von Sportwaffen zu suggerieren. Ein Beispiel dafür ist ein Artikel in der Süddeutschen mit dem Titel „Gelegenheit macht Mörder“ von Joachim Käppner. 

Weiterlesen