Gotha – Eine Nachlese

Gotha01Das „Politische Gespräch zu Fragen des Waffenrechts“ vom 31. Mai 2013, wie die federführende Bundestagsfraktion der FDP ihre Veranstaltung in Gotha nannte, fand an einem historisch bedeutsamen Ort statt: Diese Stadthalle mit ihrer schönen klassizistischen Innenausstattung wurde im Jahre 1824 als Schießhaus errichtet und gehört mit ihrer historischen Bausubstanz zu den ältesten Konzert- und Festhallen Deutschlands. Hier fand im Juli 1861 die Gründung des Deutschen Schützenbundes statt, ein Ereignis, das nicht nur schießsportlicher Natur, sondern vor allem auch von politischer Bedeutung im deutschen Einigungsprozess war. 

Weiterlesen

Politisches Gespräch zu Fragen des Waffenrechts

Am 31.5.2013 lädt die FDP-Bundestagsfraktion, auf Initiative von prolegal, zu einer Gesprächsrunde zum Thema Waffenrecht ein. Die Bundestagsabgeordneten Serkan Tören und Patrick Kurth möchten zusammen mit Fritz Gepperth (Präsident BDS), Jürgen Kohlheim (DSB-Vizepräsident) sowie einem Vertreter des Landesjagdverbades Thüringen einige Fragen zum Waffenrecht erörtern. Hierbei wird der Schwerpunkt vor allem die Gesellschaftliche Rolle der Jäger und Sportschützen in unserer Gesellschaft liegen. Auch soll auf die von Ressentiments und schüren von Ängsten begleiteten Versuche eingegangen werden, das Waffenrecht für einem vermeintlichen Zuwachs der öffentlichen Sicherheit weiter zu verschärfen.  

Weiterlesen

prolegal zu Gesprächen in Berlin

Kurzer Tätigkeitsbericht des prolegal Direktoriums

Hier: Berlin-Reise im März 2013, Reiner Assmann und David Schiller

Mit dem langsam in Schwung kommenden Bundestagswahlkampf war es auch an der Zeit,  die Ziele und Vorstellungen von prolegal auf der Berliner Ebene zu präsentieren: Bei Personen, die mit dem Waffenrecht im Allgemeinen oder als politische Entscheidungsträger beschäftigt sind. Lobby-Arbeit besteht eben nicht daraus, das Internet oder irgendwelche Foren – so löblich und nützlich sie auch seien – mit Statements anzufüllen. Zu oft predigt man da nur dem Kirchenchor. Es kommt auch darauf an, den Dialog mit Anderen zu suchen.

Reiner-am-Reichstag

Dazu gehören auch die sogenannten Vier-Augen- oder Hintergrundgespräche, deren Inhalte nicht unbedingt zur Veröffentlichung gedacht, aber zur Meinungsbildung umso wichtiger sind. Zu den an diesen Tagen angesprochenen Themenkomplexen gehörten u.a. neben dem Nationalen Waffenregister, die diffamierende Darstellung der Sportschützen, Jäger und anderen legalen Waffenbesitzer (LWB)  als „Waffennarren“ in Politik und Medien, die mangelnde Fachkenntnis der unteren Behördenmitarbeiter bei Waffengesetz, Schießsport und Jagd und die damit verbundene und daraus resultierende Rechtsunsicherheit der LWB.

Weiterlesen

Gegen schärferes Waffenrecht

prolegals Regionalvertreter im Allgäu, Kasimir Schmutz, war wieder rege und lud lokale Presse und Fernsehen zur Waffenrechts-Debatte der FDP in Füssen ein. 

fuessen fuessen4


Mit freundlicher Genehmigung der Allgäuer Zeitung durfte prolegal den Artikel, der auch ein Interview mit Kasimir enthält, hier als PDF abbilden: Downlad der PFD 

Weiterlesen