Sozialministerin Karin Altpeter (SPD) fordert Waffenverbot

Katrin Altpeter (SPD), Quelle Bild: de.wikipedia.org

Auf einer Fachtagung in Bad Boll forderte Frau LM Altpeter am 10. September 2012 ein Totalverbot für großkalibrige Schusswaffen, um den Missbrauch von Schusswaffen durch Kinder und Jugendliche zu verhindern. Zitat: „Die Folgen von Amokläufen sind immer dann am schlimmsten gewesen, wenn die Täter Zugang zu Großkaliberwaffen gehabt hätten.“

Die Antwort von prolegal: 

Weiterlesen

Verbot von großkalibrigen Schußwaffen

In einem Schreiben an Bundesinnenminister Friedrich (CSU) dringt Reinhold Gall (SPD) auf ein weitreichendes Verbot großkalibriger Waffen und macht damit einen weiteren Schritt zur Umsetzung der im grün-roten Koalitionsvertrag vereinbarten Initiative. 

Er begründet den Vorstoß wie folgt: als Konsequenz des Amoklaufes von Winnenden gehörten solche Waffen, die aufgrund ihrer großen Durchschlagskraft Wände und Türen durchdringen könnten, nicht in private Hände, lediglich Jäger seien ausgenommen.

Weiterlesen

Grünen-Fraktion fordert Verschärfung des Waffenrechts

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen dringt auf eine Verschärfung des Waffenrechts in Deutschland. In einem Antrag (17/2130) fordert sie von der Bundesregierung einen Entwurf zur Reform des Waffengesetzes, der die gleichzeitige Aufbewahrung von funktionsfähigen Schusswaffen und Munition in Privatwohnungen ”grundsätzlich untersagt“. Waffen und Munition müssten örtlich getrennt oder an einem besonders gesicherten Ort außerhalb der Wohnung aufbewahrt werden. 

Weiterlesen

hier Otto Obermeyer, zitiert von Frau Altpeter

Katrin_AltpeterDie Obfrau der SPD-Landtagsfraktion im Sonderausschuss des Landtags, Katrin Altpeter, zitiert in Ihrem Statement vor der Landespressekonferenz Baden-Württemberg den „Experten“ Otto Obermeyer.

Ein Experte, der auf seiner Internetseite folgende Aussage tätigt:

„Betrachten Sie Polizei, Staatsanwälte, Richter, Behördenmitarbeiter immer als Ihre Feinde.“ Quelle



In diesem Zusammenhang ist es interessant, die Äußerungen von Otto Obermeyer zu den Forderungen der SPD kritisch zu beleuchten:

Weiterlesen