prolegal e.V. beschreitet neue Wege und erweitert sein Angebotsspektrum

Am vergangenen Wochenende (22.07. + 23.07.2017) hat prolegal e.V. ein Wochenende „Rund um den Schießsport“ in Ludwigshafen ausgerichtet. Ziel dieses Events war es, den Besuchern einerseits die Bandbreite unseres Hobbies aufzuzeigen und andererseits natürlich die neuesten Entwicklungen des Waffenrechts mittels Vorträgen zu vermitteln. Darüber hinaus gab es ein Ordonnanzturnier und einen weiteren Wettbewerb mit Selbstladegewehren, jeweils auf der 100 Meterbahn.  Für die interessierten Nicht-Schützen haben wir ein u.a. Fallplattenschießen mit KK-Selbstladern sowie Unterhebel-Repetierer, Luftgewehrs und 25 m KK-Revolver als kostenloses Jedermannschießen im Programm gehabt. 

Mit von der Partie waren die uniformierten Reservisten der Bundeswehr aus Heidelberg mit einem Info-Stand sowie Reenactment-Hobbyisten verschiedener Epochen, von den Landsknechtszeiten bis zum Wilhelminischen Kaiserreich. Auch das Böllerschießen kam nicht zu kurz, ebenso wie ein interessanter Vortrag aus dem Bereich der Feuerwerker.

Abgerundet wurde der Event durch den Besuch von MdB Doris Barnett (SPD), die auch einem Vortrag von Dr. David Th. Schiller beiwohnte und anschließend eine Führung durch das rund 65.000 Quadratmeter große Vereinsgelände der SG Ludwigshafen 1851 erhielt. „Ich habe einiges an Information aus der Veranstaltung mitgenommen“ so Frau Barnett.

Wir danken an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich den Mitgliedern und dem Vorstand der SG Ludwigshafen für die tatkräftige Unterstützung.

 

Print Friendly

12 Gedanken zu „prolegal e.V. beschreitet neue Wege und erweitert sein Angebotsspektrum

  1. Wäre schön gewesen, wenn die Veranstaltung auch den prolegal – Mitgliedern

    vorher per email o.ä. mitgeteilt worden wäre!!!

    Ich dachte wir wären eine Vereinigung von Gleichgesinnten !?

    Scheint wohl nicht so zu sein !!  Sehr entäuschent !!

    • Ja, diesen Schuh müssen wir uns anziehen. Gab einige unerwartete Probleme kurz vor dem Event, die es galt aus der Welt zu schaffen.

  2. Oh man, ich hätte mir also doch Urlaub nehmen sollen! Das nächate Mal werde ich auch teilnehmen! 🙂

  3. Guten Abend,

    Solche Veranstaltungen sind der richtige Weg die breite Öffentlichkeit und die Politik zu informieren dass die Legal – Waffenbesitzer wesentlich zur kulturellen Vielfalt in der BRD; Europa und weltweit, beitragen.  Ich bin erfreut dass pro -legal als Interessensverband der Legal – Waffenbesitzer nicht nur schriftliche Eingaben zur Gesetzesentwürfen und bei Ladung an politischen  Gesprächen teilnehmen, sondern auch Basis Arbeit leisten. Ich finde das ist ein wichtiger Beitrag um auch in der breiten Öffentlichkeit evtl. Unterstützung und Anerkennung für unser Hobby zu erhalten. Ich danke Euch und Allen die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben im Namen unseres Verbandes dem “ Kuratorium zur Förderung historischer Waffensammlungen e.V. “ . 

    Mit den Besten Grüßen und Wünschen

                                                         Hans – Peter Schmid

                                                            Vorstand

  4. Guten Tag, ich bin Schießobmann der Jägervereinigung Marburg. Für 2018 würde ich für Mitglieder Pro Legal in Mittelhessen gerne mal ein Schießen(Jagdstand 5x100Meter Bahnen, 1x Kipphase und laufenden Keiler sowie geschlossenen 25Meter Pistolenstand) anbieten. Interesse? Geht wegen Lärm nur Mo-Sa- mit Pause 13-15:00. Sommer mal planen? Gruß A.Vidal

    • Ja, diesen Schuh müssen wir uns anziehen. Gab einige unerwartete Probleme kurz vor dem Event, die es galt aus der Welt zu schaffen.

  5. An das Direktorium,

    sicher eine sehr gute Sache. Hätte bestimmt auch viele östlich des Rheins interessiert.

    Wenn man allerdings erst einen Tag vorher eine Info bekommt ist das zu spät.

  6. Schöne Sache, Modernes und Historisches auf einer Veranstaltung verdeutlicht schön die Vielfalt des Schießsports.

    Wäre ich gerne dabei gewesen. 

  7. Sehr schön.

    Scheint gelungen zu sein die Veranstaltung.

    Wäre gerne dabei gewesen. Hoffe, wenn es einmal eine Wiederholung geben sollte, das nächste mal dabei sein zu können.

    Danke für eure Arbeit für uns.

    Horst Bukovsky

  8. …die Bilder spiegeln ein tolles Event wieder. Sehr schade, dass nichts vergleichbares in der Nähe von Berlin stattfindet. 620km sind keine Kleinigkeit;-))

Kommentare sind geschlossen.